"Grablegung" von Pepe Vives

"Grablegung" - Kunstwerk von Pepe Vives

In der Feier der 40 Tage und der österlichen Zeit hat uns die „Grablegung“ von Pepe Vives begleitet.
In einer Zeit der Krise, die wir am Aschermittwoch noch nicht absehen konnten, ist dieses Kunstwerk, das Schönheit und Verwundbarkeit des Lebens ausdrückt, für viele Menschen zu einem kostbaren Meditationsbild geworden.
Dank einer äußerst großzügigen Schenkung dürfen wir dieses Bild nun unser Eigentum nennen. An dieser Stelle unseren ausdrücklichen Dank – der Spender möchte anonym bleiben.
In der weiteren Auseinandersetzung entstand die Idee, den historischen Kreuzweg von L. Glötzle mit Moderner Kunst zu brechen,
indem wir die 14. Station mit Pepe Vives „Grablegung“ darstellen; das Original von Glötzle ist sicher verwahrt.
Für die nächste Zeit sind wir eingeladen und herausgefordert, den Kreuzweg in unserer Pfarrkirche neu zu meditieren.
G.R. David W. Theil, Pfr.